Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

Besucher seit 01.03.2012

HeuteHeute42
GesternGestern320
Diese WocheDiese Woche850
Dieser MonatDieser Monat8153
AlleAlle415453
max. 30.09.2017 : 1328

R.N.I.

 

hier gibt's was auf die Ohren

 

 Radio Northsea International

 

R.N.I. - App Download

Unser Wetter

 

 

Durch den Beruf der Eltern oder dem eigenen Arbeitsleben war man mit den „alten Lastern“ schon immer verbunden. Auch das Interesse an alter Technik in Funktion oder der Spaß an gemeinsamen Unternehmungen ist für viele der Anstoß, das „rostigste Hobby der Welt“ zum Steckenpferd zu machen.


Als in den achtziger Jahren Oldtimer noch Kfz-Veteranen waren … und Trucks noch Lastautos hießen, trafen sich schon Unerschrockene, um sich auf Treffen über ihre Ansichten auszutauschen. Auch wurde dabei viel zur Lösung der Ersatzteilfrage beigetragen. Man kannte sich, doch jeder stand allein bei der Bewältigung der Transportaufgaben.


Während des alltäglichen Verkehrs prägten LKW die Straßenbilder, auch auf den Transitstrecken der DDR war eine Vielfalt von Typen zu sehen.

 

Die zum Teil verschlissenen Nutzfahrzeuge verschwanden, neue Modelle kamen auf den Markt.


Doch nicht alles kam auf den Schrottplatz. Mit einer gewissen Weitsicht wurden Fahrzeuge und Teile erhalten. Die Halter solcher „Oldtimer“ fanden und finden sich alljährlich zu Treffen zusammen. Auch die Mitglieder unseres Vereins waren bereits schon seit mehr als 25 Jahren bei vielen Zusammenkünften immer mit dabei. Jedes Mal war man gemeinsam unterwegs aber dennoch jeder für sich allein.


Am 19.04.2008 trafen sich Freunde alter Lastautos in Lenzen/Elbe und gründeten mit 14 Mitgliedern unseren Verein „Norddeutsche H6-Freunde e.V.“, um eine gemeinsame Plattform für ein Hobby zu haben, wobei der Besitz eines solchen Fahrzeugs nicht ausschlaggebend ist.


Die Teilnehmer kamen aus vier Bundesländer Deutschlands.


Somit wollen wir den überregionalen Charakter im Namen des Vereins zum Ausdruck bringen.


Es ist uns jeder willkommen, dessen Herz am alten Eisen hängt, egal, welches Fabrikat sein Schätzchen hat.


Die Gäste unserer Treffen haben uns ermutigt weiter zu machen und zeigten uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Wir wollen nicht ewig Gestrige sein oder immer wieder betonen, das früher alles besser war – wir möchten an alte Technik und den Menschen, die dazugehörten, erinnern!


Es sind diese Leute, egal ob aus Norden, Süden, Osten oder Westen dieses Landes, die in Manchesterhosen und kariertem Hemd auf den Landstraßen und Autobahnen Deutschlands ihre persönliche Freiheit fanden.


Unser Ziel ist es weiterhin Männer, Frauen und Jugend am „Oldtimer-Schrauben“ zu begeistern!


Und dabei wollen wir die geografische Lage unserer über 1075-jährigen Stadt Lenzen/Elbe nutzen als halbe Strecke zwischen Hamburg – Berlin sowie die Hälfte zwischen Ostsee und Harz.


Wir laden alle ein, am zweiten Augustwochenende jeden Jahres in Lenzen/Elbe bei uns Gast zu sein, um Gleichgesinnte aus ganz Deutschland zu treffen.
 
Herzlichst die Norddeutschen H6-Freunde aus Lenzen/Elbe